Eine Stadt auf dem Weg zu einem selbstverständlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Ziel ist es, dass ALLE Menschen in Regensburg gleichberechtigt an ALLEN Lebensbereichen teilhaben können. Uns geht es um ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Mit Neugierde für den Alltag des Nachbarn, Kollegen, Mitarbeiters, Klassenkameraden etc. kann es gelingen, Barrieren im Kopf abzubauen und Regensburg so zu gestalten, dass alle gleichberechtigt und "un"behindert leben können.

Das Projekt richtet sich an alle Regensburgerinnen und Regensburger, wir wollen nicht nur für Menschen mit Behinderung da sein. Bürgerinnen und Bürger sollten neugierig und aufgeschlossen sein und hin und wieder einen Blick auf die Belange anderer werfen. Und natürlich lebt das Projekt von der Mitarbeit engagierter Personen. Ideen, Anregungen, konkret durchführbare Projekte, Maßnahmen und der Austausch von Informationen sind ausdrücklich erwünscht! Meist sind es ja die kleinen alltäglichen Dinge, die das Leben verändern und einfacher machen.

Melden Sie sich bei uns oder schreiben Sie einen Beitrag in unserem Blog – machen Sie einfach mit! Wir alle sind "Regensburg inklusiv".

Ihr Thomas Kammerl, Projektkoordinator